German 9

Waldemar Hummer's Die Europäische Union — das unbekannte Wesen: Die EU in 240 PDF

By Waldemar Hummer

Das Werk basiert auf 240 europarechtlichen Glossen, die der Autor in den letzten fünfeinhalb Jahren unter der Bezeichnung „Fußnoten eines Europarechtlers“ jede Woche in der Wiener Zeitung publiziert hat. Für den Band hat er die Glossen jeweils mit einer thematischen Einführung versehen, um die systematischen Zusammenhänge zwischen den einzelnen Artikeln zu veranschaulichen. In der Zusammenschau ergibt sich für Leser auf diese artwork und Weise eine detaillierte Querschnittsanalyse von fünfeinhalb Jahren Integrationsgeschehen in der Europäischen Union.

Show description

Read or Download Die Europäische Union — das unbekannte Wesen: Die EU in 240 Bildern PDF

Best german_9 books

Georg Rolle's Lieder für den Einzelgesang: zum Gebrauch an PDF

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Qualitative Marktforschung: Methoden, Einsatzmöglichkeiten by Gabi Kepper PDF

Trotz wachsender Bedeutung in Wissenschaft und Praxis mangelt es bisher an Fachliteratur, die sich umfassend mit dem Ansatz einer qualitativen Marktforschung auseinandersetzt. Um einen solchen Beitrag leisten zu können, widmet sich diese Arbeit insbesondere einer systematischen Kennzeichnung qualitativer Erhebungsmethoden und der Typisierung ihrer vielfältigen Einsatzmöglichkeiten zur Unterstützung von Marketing-Entscheidungen.

Download e-book for kindle: Mitarbeiterbeteiligung in kleinen und mittleren Unternehmen: by Uschi Backes-Gellner, Sanita Schröer, Rosemarie Kay, Karin

Trotz der ihr zugeschriebenen Vorteile ist die materielle Mitarbeiterbeteiligung - gerade in kleinen und mittleren Unternehmen - in Deutschland wenig verbreitet. Auf der foundation schriftlicher und mündlicher Unternehmensbefragungen mithilfe bi- und multivariater Analysemethoden gehen die Autorinnen folgenden Fragen nach: In welchem Umfang sind die verschiedenen Beteiligungsformen verbreitet und gibt es unternehmensgrößenspezifische Unterschiede?

Download e-book for iPad: Kulturbetriebslehre: Grundlagen einer Inter-Disziplin by Tasos Zembylas

Die Kulturbetriebslehre befasst sich mit den vielfältigen Organisationsformen der Produktion, Distribution und Rezeption von Kulturgütern. Tasos Zembylas verfolgt systematisch die Frage nach der Konstitution von Kulturgütern und betont dabei die Bedeutung der Praxis (Regeln, Institutionen, Praktiken) bei der Entstehung von Werten, Präferenzen und Denkstilen.

Additional resources for Die Europäische Union — das unbekannte Wesen: Die EU in 240 Bildern

Example text

1 ff. 45 Vgl. dazu Hummer, W. «Interinstitutionelle Vereinbarungen» und «Institutionelles Gleichgewicht», in: Hummer, W. ), Paradigmenwechsel im Europarecht zur Jahrtausendwende (2004), S. ; Hummer, W. ), Interinstitutionelle Vereinbarungen in der Europäischen Union (2010), S. 51 ff. 46 Damit verpflichteten sich die drei Organe dazu, für eine neue Dynamik des Integrationsprozesses zu sorgen, um die gegebenen politische Pattstellung zu beheben. 8. Der Reformvertrag bzw der Vertrag von Lissabon (2007) Nach einer längeren «Reflexionsphase» oblag es dem Europäischen Rat vom 23.

Ad (a) Die Jean Monnet-Methode sah eine schrittweise Fortentwicklung und Vertiefung der ursprünglich als bloß «funktionale Zweckverbände wirtschaftlicher Integration»4 gegründeten Europäischen Gemeinschaften gemäß den jeweils herrschenden (innen-)politischen Verhältnissen in Europa vor. War die außenpolitische Lage dafür günstig und bestanden auch innenpolitisch in den jeweiligen Mitgliedstaaten keine größeren Widerstände, dann kam es durch die Mitgliedstaaten als «Herren der Verträge» zu entsprechenden Änderungen an den Gründungsverträgen der Europäischen Gemeinschaften.

Mit dem Inkrafttreten des Vertrages von Lissabon am 1. Dezember 2009 traten daher auch der EUV(neu) und der AEUV als rechtlich gleichrangige Verträge in Kraft und stellen gem. Art. 1 Abs. 3 EUV die «Grundlage der Union» dar. Damit verfügt die neue Union – ein Unikat im völkerrechtlichen Organisationsrecht – über zwei gleichwertige Gründungsverträge, von denen aber keiner als «Grundlagenvertrag» bzw als «operativer Durchführungsvertrag» angesehen werden darf. Zur besseren Orientierung zwischen den Alt- und Neuverträgen und leichteren Nachvollziehung der Umnummerierung52 enthält Art.

Download PDF sample

Rated 4.14 of 5 – based on 10 votes