German 9

Download PDF by Joachim Eigler: Dezentrale Organisation und interne Unternehmungsrechnung

By Joachim Eigler

Organisation und interne Rechnungslegung sind bedeutende Fachgebiete der Betriebswirtschaftslehre, die beide über eine lange Forschungstradition verfügen. Die Berührungspunke beider Disziplinen wurden allerdings bislang von der Wissenschaft vernachlässigt.

Joachim Eigler untersucht die Zusammenhänge zwischen agency und interner Unternehmungsrechnung, formuliert Anforderungen an die Konstruktion von Systemen der Kosten- und Leistungsrechnung und stellt konzeptionelle Überlegungen zur Gestaltung der internen Unternehmungsrechnung vor, durch die die Prämissen dezentralisierter Organisationsstrukturen besser berücksichtigt werden können. Vor diesem Hintergrund zeigt der Autor aber auch die Grenzen einer zunehmenden Dezentralisierung der Unternehmungsorganisation auf.

Show description

Read or Download Dezentrale Organisation und interne Unternehmungsrechnung PDF

Similar german_9 books

New PDF release: Lieder für den Einzelgesang: zum Gebrauch an

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Download PDF by Gabi Kepper: Qualitative Marktforschung: Methoden, Einsatzmöglichkeiten

Trotz wachsender Bedeutung in Wissenschaft und Praxis mangelt es bisher an Fachliteratur, die sich umfassend mit dem Ansatz einer qualitativen Marktforschung auseinandersetzt. Um einen solchen Beitrag leisten zu können, widmet sich diese Arbeit insbesondere einer systematischen Kennzeichnung qualitativer Erhebungsmethoden und der Typisierung ihrer vielfältigen Einsatzmöglichkeiten zur Unterstützung von Marketing-Entscheidungen.

Mitarbeiterbeteiligung in kleinen und mittleren Unternehmen: by Uschi Backes-Gellner, Sanita Schröer, Rosemarie Kay, Karin PDF

Trotz der ihr zugeschriebenen Vorteile ist die materielle Mitarbeiterbeteiligung - gerade in kleinen und mittleren Unternehmen - in Deutschland wenig verbreitet. Auf der foundation schriftlicher und mündlicher Unternehmensbefragungen mithilfe bi- und multivariater Analysemethoden gehen die Autorinnen folgenden Fragen nach: In welchem Umfang sind die verschiedenen Beteiligungsformen verbreitet und gibt es unternehmensgrößenspezifische Unterschiede?

Read e-book online Kulturbetriebslehre: Grundlagen einer Inter-Disziplin PDF

Die Kulturbetriebslehre befasst sich mit den vielfältigen Organisationsformen der Produktion, Distribution und Rezeption von Kulturgütern. Tasos Zembylas verfolgt systematisch die Frage nach der Konstitution von Kulturgütern und betont dabei die Bedeutung der Praxis (Regeln, Institutionen, Praktiken) bei der Entstehung von Werten, Präferenzen und Denkstilen.

Extra resources for Dezentrale Organisation und interne Unternehmungsrechnung

Example text

Produkt- oder Vertriebsinseln (vgl. Reichwald/Wigand 2001, 249-251). ir die Vorschläge zur Bildung von Organisationseinheiten auf dieser Ebene ist die Dominanz der Fertigungsorientierung mit dem Schwerpunkt auf Montagetätigkeiten der betrachteten Einheiten (vgl. Wildemann 1996, 367). Dieser Differenzierungsebene sind jedoch auch dezentrale Einheiten im indirekten Leistungsbereich zuzuordnen (vgl. Wildemann 1996, 367-368; Scherz 1998, 39-45). Hauptmerkmal aller Konzepte zur Bildung dezentraler Einheiten auf der Betriebs-, Abteilungs- und Prozessebene ist die ausgeprägte Prozessorientierung bei der Segmentbildung (vgl.

E (AO-Ebene) Betriebliche Wertschöpf ungskette 6o Teams/Gruppen, einzelner Mitarbeiter Abb. 3: Unterschiedliche "Sichten" auf eine dezentralisierte Unternehmung 34 Die Entscheidungsebenen implizieren jeweils eine bestimmte "Sicht" auf die dezentralisierte Unternehmung. Diese differenzierte Betrachtung ist deshalb unverzichtbar, weil sie den organisatorischen Bezugsrahmen fiir die Diskussion konzeptioneller Elemente einer internen Rechnungslegung bei Dezentralisation bildet. Sie ermöglicht die Betrachtung des Koordinations- und Steuerungsproblems in Organisationen aus unterschiedlichen Blickwinkeln.

Aufgrund der augenscheinlichen Ähnlichkeiten bezüglich der strukturellen Vorschläge der Konzepte (vgl. Wigand 2001, 230) kommt Drumm zu dem Schluss, dass die neuen Organisationskonzepte Strukturen fordern, die Merkmale einerneuen Form der Dezentralisation der Unternehmungsorganisation sind (vgl. 1996, 8). Die Menge gemeinsamer Merkmale erlaubt es, einen "synthetischen 26 Strukturtyp" zu bilden, der einem Leitbild oder Paradigma folgt, das in Abgrenzung zur Dezentralisation durch Divisionalisierung und Bildung von Geschäftsbereichen als Paradigma der "Neuen Dezentralisation" bezeichnet werden kann (vgl.

Download PDF sample

Rated 4.61 of 5 – based on 39 votes