German 9

Read e-book online deviante Subjekte: Die paradoxe Politik der Identität PDF

By Sabine Hark

Der Begriff "Identität" beansprucht in den Sozial- und Kulturwissenschaften zunehmend Aufmerksamkeit. Das Buch möchte verdeutlichen, wie kollektive Identität als diskursive Identität konstruiert wird und was once die Implikationen identitätsbezogener politischer Stragtegien sind. Im Mittelpunkt steht die Frage von In- und Exklusion in identitätspolitischen Bewegungen. Kollektivsubjekte sind eine reichlich instabile Größe, deren Wirklichkeitscharakter und Identität letztlich allein von den Identifizierungen der sich diesem Kollektiv als zugehörig definierenden Personen abhängen. Es gibt kollektive Identität mithin nicht "an sich", sondern immer nur in dem Maße, wie sich Individuen zu ihr bekennen; sie sind diskursive Tatbestände. Trotz dieser Instabilität haben insbesondere im vergangenen Jahrzehnt Identitätspolitiken enorm an politischer Bedeutung gewonnen, weshalb Seyla Benhabib die Aufklärung der neuen Politik der Identität und Differenz als die wichtigste Aufgabe zeitgenössischer kritischer Gesellschaftstheorie bestimmt. Vor diesem Hintergrund geht es in den theoretischen Reflexionen und Diskursanalysen in diesem Buch im Kern darum, die komplexen Prozesse der Herstellung von Identität sichtbar zu machen, nach den politischen Implikationen ihres Einsatzes zu fragen und substitute identitätspolitische Strategien vorzuschlagen. Das fabric ist der politische Diskurs des lesbischen Feminismus.

Show description

Read or Download deviante Subjekte: Die paradoxe Politik der Identität PDF

Similar german_9 books

New PDF release: Lieder für den Einzelgesang: zum Gebrauch an

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Gabi Kepper's Qualitative Marktforschung: Methoden, Einsatzmöglichkeiten PDF

Trotz wachsender Bedeutung in Wissenschaft und Praxis mangelt es bisher an Fachliteratur, die sich umfassend mit dem Ansatz einer qualitativen Marktforschung auseinandersetzt. Um einen solchen Beitrag leisten zu können, widmet sich diese Arbeit insbesondere einer systematischen Kennzeichnung qualitativer Erhebungsmethoden und der Typisierung ihrer vielfältigen Einsatzmöglichkeiten zur Unterstützung von Marketing-Entscheidungen.

Download e-book for iPad: Mitarbeiterbeteiligung in kleinen und mittleren Unternehmen: by Uschi Backes-Gellner, Sanita Schröer, Rosemarie Kay, Karin

Trotz der ihr zugeschriebenen Vorteile ist die materielle Mitarbeiterbeteiligung - gerade in kleinen und mittleren Unternehmen - in Deutschland wenig verbreitet. Auf der foundation schriftlicher und mündlicher Unternehmensbefragungen mithilfe bi- und multivariater Analysemethoden gehen die Autorinnen folgenden Fragen nach: In welchem Umfang sind die verschiedenen Beteiligungsformen verbreitet und gibt es unternehmensgrößenspezifische Unterschiede?

Tasos Zembylas's Kulturbetriebslehre: Grundlagen einer Inter-Disziplin PDF

Die Kulturbetriebslehre befasst sich mit den vielfältigen Organisationsformen der Produktion, Distribution und Rezeption von Kulturgütern. Tasos Zembylas verfolgt systematisch die Frage nach der Konstitution von Kulturgütern und betont dabei die Bedeutung der Praxis (Regeln, Institutionen, Praktiken) bei der Entstehung von Werten, Präferenzen und Denkstilen.

Additional info for deviante Subjekte: Die paradoxe Politik der Identität

Sample text

A21. Für eine kritische Auseinandersetzung mit den letztgenannten Autoren vgl. Stein, Edward 1993: Evidence for queer genes. An interview with Richard Pillard. In: glq. A Journal 0/ Lesbran and Gay Studies l/I, 93-110. 50 Versuch kollektiver Selbst-Führung ist keinesfalls frei von Macht, sondern immer schon eingespannt in die komplexe Matrix der Relationen von Macht und Wissen. Insoweit folglich einige lesbische Frauen den Anspruch erheben, "lesbische Identität" verbindlich und bindend für andere definieren zu können, strukturieren sie dadurch das Feld möglicher Handlungen anderer bzw.

43 Der Aspekt der Prüfung in der Disziplinierung der Subjekte verweist darüber hinaus auf die Verknüpfung von Macht und Wissen im Rahmen moderner Sozialpraktiken. Während sich die Disziplinen bei der Wissensherstellung dessen bedienen, was sie den Individuen über sich entreißen, wird dadurch die wissenschaftliche Analyse des Individuums überhaupt erst möglich: Der Aufstieg der modemen Humanwissenschaften verdankt sich dem, was Foucault die Verfertigung des "Disziplinarindividuums" genannt hat. Der disziplinäre Typus von Normalisierung zielt vor allem auf die Individuen.

Der "Homosexualität" oder der "Lesbe", und diente dazu, Kontinuitäten herzustellen zur Bestätigung und Versicherung aktue lIer Identitätsentwürfe, Orientierungen oder politischer Klassifizierungen. Die Haltung der Genealogie dagegen ist völlig konträr zu dieser identifikatorischen Form der Geschichtsschreibung. 7 Die historische Ontologie unserer selbst (Foucault) ist vielmehr als eine "Arbeit an den eigenen Grenzen" zu verstehen: " ... [die] Kritik wird insofern genealogisch sein, als sie nicht aus der Form unseres Seins das ableitet, was wir unmöglich tun und wissen können; sondern sie wird in der Kontingenz, die uns zu dem gemacht hat, was wir sind, die Möglichkeit aut1indcll.

Download PDF sample

Rated 4.30 of 5 – based on 4 votes