German 9

Read e-book online Der türkische Weg zwischen Laizismus und Islam: Zur PDF

By Heidi Wedel

Seit Jahren, insbesondere seit ihrem Assoziierungsantrag von 1987, wird "die Tiirkei auf dem Weg nach Europa" mit kritischer Aufmerksamkeit verfolgt: Fiir die abwartende Distanz, mit der die EG-Mitgliedstaaten diesen Prozess beobachten, diirften neben den okonomischen Aspekten und Menschenrechtsfragen vor aIlem die auBerst difflzile Einschatzung des tiirkischen Staates in seinem Verhiiltnis zum Islam und dessen Rolle als geseUschaftlichem und zunehmend auch politischem Faktor verant wortlich sein. Seit 1928 ist die Tiirkische Republik ein "weltanschaulich neutraler Staat" ohne Staatsreligion, wenngleich mit einer zu ninety eight Prozent kulturell religios vom Islam gepragten Bevolkerung. Der "Laizismus," die Trennung von religiosen und "weltlichen" Belan gen des Staates, ziihlte seit Griindung der Republik durch Atatiirk zu den wichtigsten Prinzipien der kemalistischen Staatsdoktrin, die die Transformation des ehemaligen, iiberlebten Osmanischen Reiches zu ei nem modernen Nationalstaat westeuropiiischer Pragung gewiihrleisten soUte. Wenn auch seither aIle tiirkischen Regierungen den Laizismus als po litische Handlungsmaxime anerkannten, so erfuhr der Begriff dennoch, insbesondere nach dem Militarputsch von 1980, sehr unterschiedliche und z.T. widerspriichliche inhaltliche Auslegungen. Verstand guy ihn in der Friihzeit der Republik noch als "Dominanz des Staates iiber die Re ligion und als Hauptfaktor im ModernisierungsprozeB," so steht dieser Auffassung in den letzten J ahren eine Fiille von sogenannten "popular en" Defmitionen des Laizismus (tiirk. "layiklik") gegeniiber, die in der tiirki schen Offentlichkeit lanciert werden. Diese re1ativieren die rigorose ke malistische Interpretation des Siikularismus oder laufen ihr direkt zuwi der.

Show description

Read or Download Der türkische Weg zwischen Laizismus und Islam: Zur Entwicklung des Laizismusverständnisses in der türkischen Republik PDF

Best german_9 books

Georg Rolle's Lieder für den Einzelgesang: zum Gebrauch an PDF

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Qualitative Marktforschung: Methoden, Einsatzmöglichkeiten - download pdf or read online

Trotz wachsender Bedeutung in Wissenschaft und Praxis mangelt es bisher an Fachliteratur, die sich umfassend mit dem Ansatz einer qualitativen Marktforschung auseinandersetzt. Um einen solchen Beitrag leisten zu können, widmet sich diese Arbeit insbesondere einer systematischen Kennzeichnung qualitativer Erhebungsmethoden und der Typisierung ihrer vielfältigen Einsatzmöglichkeiten zur Unterstützung von Marketing-Entscheidungen.

Mitarbeiterbeteiligung in kleinen und mittleren Unternehmen: - download pdf or read online

Trotz der ihr zugeschriebenen Vorteile ist die materielle Mitarbeiterbeteiligung - gerade in kleinen und mittleren Unternehmen - in Deutschland wenig verbreitet. Auf der foundation schriftlicher und mündlicher Unternehmensbefragungen mithilfe bi- und multivariater Analysemethoden gehen die Autorinnen folgenden Fragen nach: In welchem Umfang sind die verschiedenen Beteiligungsformen verbreitet und gibt es unternehmensgrößenspezifische Unterschiede?

Tasos Zembylas's Kulturbetriebslehre: Grundlagen einer Inter-Disziplin PDF

Die Kulturbetriebslehre befasst sich mit den vielfältigen Organisationsformen der Produktion, Distribution und Rezeption von Kulturgütern. Tasos Zembylas verfolgt systematisch die Frage nach der Konstitution von Kulturgütern und betont dabei die Bedeutung der Praxis (Regeln, Institutionen, Praktiken) bei der Entstehung von Werten, Präferenzen und Denkstilen.

Additional resources for Der türkische Weg zwischen Laizismus und Islam: Zur Entwicklung des Laizismusverständnisses in der türkischen Republik

Sample text

US. s. vom Diyiinet i§leri Re'isligi, siehe Kap. 2, susgeftillt werden. 94 1m folgenden sollen einige dieser ideologischen Richtungen dargestellt werden. fld ve Teraf%i Cem'iyeti (Komitee fur Einheit und Fortschritt) war, die das Osmanische Reich von 1908 bis 1918 regierte. 1919-1921 war er von den Alliierten, die das Osmanische Reich besetzt hatten, nach Malta verbannt. ad ve Teraf%i Cem'iyeti zunachst einmal ab, jedoch konnte er durch seine politischen Schriften, in denen er Atatiirk und die kemalistische Bewegung lobte und einige veranderte, den Kemalisten angepaBte Ideen au13erte, wieder so starke Anerkennung gewinnen, daB er 1922 Vorsitzender der Kommission flir Kompilation und Ubersetzung95 und 1923 Parlamentsabgeordneter wurde.

SD II, S. 193. Vgl. Tun~ay 1981, S. 161-168. SD II, S. 68. 33 Prinzipien und Besonderheiten liegen sollte, ihr Ziel aber Zivilisierung durch Verwestlichung war. Zu diesen moglichen inneren Widerspriichen werden in den folgenden Kapiteln verschiedene Stellungnahmen dargestellt und diskutiert werden. An dieser Stelle soll nur festgestellt werden, daB Atatiirk wie die Kadrocus von der Notwendigkeit der Lenkung der in~liib durch eine Kaderorganisation - namlich die CHF - ausging, was eine Reihe von Konfliktpunkten mit sich brachte.

46. Die Unterscheidung zwischen 'Kultur' und 'Zivilisation' wird jedoch bei Durkheim Dicht vorgenommen. Sie beruht eher auf Einfliissen von den deutschen Romantikern. Akural 1979, S. 214 und 227, und Berkes in Gokalp 1959, S. 22. B. Morgan (1818-1881), fiir den die 'ZiviIisation' die h5chste Entwicklungsstufe bildete. 1iID 1973, S. 9. Giikalp 1923 a, zitiert nach Gokalp 1980, S. 265 f. Giikalp 1959, S. 214, 143 und 144. Gokalp 1970 (1923), S. 34-36, englisch 1968, S. 25-27. Gokalp 1970 (1923), S.

Download PDF sample

Rated 4.22 of 5 – based on 50 votes