German 10

Download e-book for kindle: Den Boden bereiten für Freundlichkeit: Der historische und by Raoul Wortmann (auth.), Regina Berg (eds.)

By Raoul Wortmann (auth.), Regina Berg (eds.)

Show description

Read or Download Den Boden bereiten für Freundlichkeit: Der historische und praktische Kontext der Offenen Jugendhilfe PDF

Best german_10 books

Read e-book online Standort als Wettbewerbsfaktor für einige Zweige der PDF

Standort ALS Wettbewerbsfaktor Fur Einige Zweige Der Westdeutschen Textilindustrie

Michael Jäckel's Alternierende Telearbeit: Akzeptanz und Perspektiven einer PDF

Mit der vorliegenden Publikation wird ein Beitrag geleistet zur Diskussion um die Telearbeit in Deutschland. Im Zentrum stehen die Befunde des Forschungsprojekts "telearbeit und Zeitökonomie. Die Auswirkungen von Telearbeit auf die Gestaltung von Arbeit und Freizeit". Es geht um eine empirisch gestützte Bestimmung des Stellenwerts neuer Arbeitsmodelle, insbesondere der alternierenden Telearbeit, die den Beschäftigten die Integration des häuslichen Umfelds in die Erwerbsarbeit ermöglicht.

Das Kind von Europa: Zur Rezeption des Kaspar Hauser-Stoffes - download pdf or read online

Diese Studie weicht nur geringftigig von der im Jahre 1992 an der Universitat-Ge samthochschule Siegen eingereichten Dissertation abo Danken mochte ich an dieser Stelle all meinen Freunden und Bekannten, insbe sondere Prof. Dr. Peter Gendolla und Dr. Ursula Bohmer ffir ihre wohlwollende Begleitung und die stets anregende Kritik.

Additional resources for Den Boden bereiten für Freundlichkeit: Der historische und praktische Kontext der Offenen Jugendhilfe

Example text

6 Hinzu kam die Problematik der Trebegänger in Berlin, die durch eine solche Organisation mit aufgefangen werden sollte. Vereinnahmen oder Zerschlagen? Bei der Entstehung beider Projekte trafen in unterschiedlicher Weise die reformpädagogische Intention einer verunsicherten und reformwilligen Jugendhilfeverwaltung und die politische Intention engagierter Einzelpersonen sowie der Betroffenen aufeinander, die die Lebensbedingungen deklassierter Jugendlicher auf der Basis von Selbstorganisation verbessern wollten.

8), S. 221. »Will man die Ordnung aufrechterhalten und zugleich den Erzieher fur seine Erziehungsaufgaben freihalten, so gibt es nur einen einzigen Ausweg aus dem Dilemma: Leiter und Erzieher dürfen keinerlei Exekutivfunktionen ausüben. Leiter und Erzieher dürfen überhaupt kein persönliches Strafrecht haben, sie müssen von der Vertraulichkeit fur die Ordnung der Anstalt befreit werden. Disziplin und Strafe sind einer eigenen Institution zu übertragen ... « - BERNFELD, ebenda (Anm. 221. 12 BERNFELD, J3 Ein demokratisch-sozialistisches Gegenmodell 43 »Die Anstalt der Verwahrlosten muß also mit dem Chaos beginnen, das sich sofort einstellt, wenn deren eine größere Zahl beisammen wohnt.

BERNFELD, ebenda (Anm. 8), S 216. \0 BERNFELD, ebenda (Anm. 8), S. 217. 11 »In einer gegebenen Gesellschaftsstruktur wird rur die überragende Masse der Menschen derselbe Ort zum Idealmilieu, im allgemeinen der der meistbesitzenden, der herrschenden Schicht der Gesellschaft. « - BERNFELD, ebenda (Anm. 8), S. 221. 42 Teil I: Geschichte ptome noch einmal an ihren sozialen Ort und ihre sozialpsychologische Vennittlung zurückbindet. Erst in der Entwicklung einer Sozialpsychologie, »die im psychologischen Zusammenhang die Aufklärung der Phänomene Verbrechen, Revolution, VelWahrlosung, VerbÜfgerlichung des Proletariats bringen wird«, 12 sieht er die Möglichkeit, den Schein der Unmittelbarkeit der Symptome zu durchstoßen.

Download PDF sample

Rated 4.26 of 5 – based on 42 votes