German 9

Olaf Oesterhelweg's Anlegerorientierte Handelsverfahren für den deutschen PDF

By Olaf Oesterhelweg

Die Bedürfnisse der Anleger sind die entscheidenden Triebkräfte für den Strukturwandel im Börsenwesen. Für Börsenorganisatoren liegt es nahe, sich stets von der Frage leiten zu lassen: Wer möchte wie handeln, und wie läßt sich das realisieren? Olaf Oesterhelweg analysiert diese Frage und zieht aus den theoretischen und empirischen Ergebnissen Schlußfolgerungen für eine anlegerorientierte Gestaltung des deutschen Aktienmarktes. Dabei würdigt er die Pläne der Deutsche Börse AG.

Show description

Read or Download Anlegerorientierte Handelsverfahren für den deutschen Aktienmarkt PDF

Similar german_9 books

Get Lieder für den Einzelgesang: zum Gebrauch an PDF

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Gabi Kepper's Qualitative Marktforschung: Methoden, Einsatzmöglichkeiten PDF

Trotz wachsender Bedeutung in Wissenschaft und Praxis mangelt es bisher an Fachliteratur, die sich umfassend mit dem Ansatz einer qualitativen Marktforschung auseinandersetzt. Um einen solchen Beitrag leisten zu können, widmet sich diese Arbeit insbesondere einer systematischen Kennzeichnung qualitativer Erhebungsmethoden und der Typisierung ihrer vielfältigen Einsatzmöglichkeiten zur Unterstützung von Marketing-Entscheidungen.

Mitarbeiterbeteiligung in kleinen und mittleren Unternehmen: - download pdf or read online

Trotz der ihr zugeschriebenen Vorteile ist die materielle Mitarbeiterbeteiligung - gerade in kleinen und mittleren Unternehmen - in Deutschland wenig verbreitet. Auf der foundation schriftlicher und mündlicher Unternehmensbefragungen mithilfe bi- und multivariater Analysemethoden gehen die Autorinnen folgenden Fragen nach: In welchem Umfang sind die verschiedenen Beteiligungsformen verbreitet und gibt es unternehmensgrößenspezifische Unterschiede?

Download e-book for kindle: Kulturbetriebslehre: Grundlagen einer Inter-Disziplin by Tasos Zembylas

Die Kulturbetriebslehre befasst sich mit den vielfältigen Organisationsformen der Produktion, Distribution und Rezeption von Kulturgütern. Tasos Zembylas verfolgt systematisch die Frage nach der Konstitution von Kulturgütern und betont dabei die Bedeutung der Praxis (Regeln, Institutionen, Praktiken) bei der Entstehung von Werten, Präferenzen und Denkstilen.

Extra resources for Anlegerorientierte Handelsverfahren für den deutschen Aktienmarkt

Sample text

I) Sie sind in den Informations- bzw. in den Ausfiihrungsbereich einzuordnen und konnen ebenfalls pagatorischer oder kalkulatorischer Art sein. Dem Ausfiihrungsbereich gehoren auch die Kosten sofortigen Abschlusses an. Anders als die ersten drei Komponenten fallen sie jedoch nicht bei jeder Transaktion an, sondem nur dann, wenn der Anleger die sofortige Ausfiihrung seines Auftrags wtinscht. Er nimmt dann einen besonderen Transaktionsservice, den Sofortigkeitsservice, in Anspruch. Ftir dies en Service hat er bei einem Kauf einen Zuschlag zum Gleichgewichtskurs an den Anbieter des Sofortigkeitsservice zu entrichten, bei einem Verkauf muB er einen Abschlag vom G1eichgewichtskurs hinnehmen.

13 f 5) Siehe beispielsweise T. E. Copeland und D. Galai (1983) sowie L. R. Glosten und P. R. Milgrom (1985). l3 aufgrund von wertvollen, nicht Offentlichen Informationen handeln oder aufgrund von bereits im Marktpreis enthaltenen und damit wertlosen Informationen. Anleger der letzten Kategorie werden als "noise traders" bezeichnet. 1) Festzuhalten bleibt, daB Konsens tiber eine Trennung von informierten und uninformierten Anlegem besteht. 2) Informierte Anleger besitzen nicht offentliche Informationen dariiber, wie sich der Marktpreis einer Aktie in Zukunft entwickeln wird, uninformierte Anleger verfugen nicht tiber diese Informationen, wobei es unerheblich ist, ob uninformierte Anleger ohne Informationen oder aufgrund vermeintlicher Informationen handeln.

Economides und Schwartzi) wei sen auf den Handel in Aktienderivaten als Motiv fUr Aktienhandel am Kassamarkt hin und sprechen von "derivatives-motivated trading". Es bleibt zu prufen, ob sich aus dem Handel in Aktienderivaten zusatzliche Motive fUr den Handel in Aktien ergeben oder ob Arbitrage als Motiv umfassend genug ist. Ausgangspunkt hierzu sind die Grunde fUr ein Engagement in Aktienderivaten. Das sind neben Arbitrage noch Kurssicherung und Spekulation. 2) Halt ein Anleger Aktienderivate aus Grunden der Kurssicherung, wiihlt er die Derivate und die im Kurs zu sichemden Aktien nicht willkilrlich aus, sondem aus einem der oben genannten Motive heraus.

Download PDF sample

Rated 4.10 of 5 – based on 49 votes