German 10

Get Alternierende Telearbeit: Akzeptanz und Perspektiven einer PDF

By Michael Jäckel

Mit der vorliegenden Publikation wird ein Beitrag geleistet zur Diskussion um die Telearbeit in Deutschland. Im Zentrum stehen die Befunde des Forschungsprojekts "telearbeit und Zeitökonomie. Die Auswirkungen von Telearbeit auf die Gestaltung von Arbeit und Freizeit". Es geht um eine empirisch gestützte Bestimmung des Stellenwerts neuer Arbeitsmodelle, insbesondere der alternierenden Telearbeit, die den Beschäftigten die Integration des häuslichen Umfelds in die Erwerbsarbeit ermöglicht. Die ergebnisse der studie vermitteln Einblicke in den Lebens- und Erwerbsalltag von Telebeschäftigten und lenken den Blick auf die Umfeldbedingungen der Verbreitung dieser Arbeitsform.

Show description

Read Online or Download Alternierende Telearbeit: Akzeptanz und Perspektiven einer neuen Form der Arbeitsorganisation PDF

Best german_10 books

Download e-book for iPad: Standort als Wettbewerbsfaktor für einige Zweige der by By (author) Helmuth Strothmann

Standort ALS Wettbewerbsfaktor Fur Einige Zweige Der Westdeutschen Textilindustrie

Download e-book for kindle: Alternierende Telearbeit: Akzeptanz und Perspektiven einer by Michael Jäckel

Mit der vorliegenden Publikation wird ein Beitrag geleistet zur Diskussion um die Telearbeit in Deutschland. Im Zentrum stehen die Befunde des Forschungsprojekts "telearbeit und Zeitökonomie. Die Auswirkungen von Telearbeit auf die Gestaltung von Arbeit und Freizeit". Es geht um eine empirisch gestützte Bestimmung des Stellenwerts neuer Arbeitsmodelle, insbesondere der alternierenden Telearbeit, die den Beschäftigten die Integration des häuslichen Umfelds in die Erwerbsarbeit ermöglicht.

Download e-book for kindle: Das Kind von Europa: Zur Rezeption des Kaspar Hauser-Stoffes by Birgit Gottschalk

Diese Studie weicht nur geringftigig von der im Jahre 1992 an der Universitat-Ge samthochschule Siegen eingereichten Dissertation abo Danken mochte ich an dieser Stelle all meinen Freunden und Bekannten, insbe sondere Prof. Dr. Peter Gendolla und Dr. Ursula Bohmer ffir ihre wohlwollende Begleitung und die stets anregende Kritik.

Additional info for Alternierende Telearbeit: Akzeptanz und Perspektiven einer neuen Form der Arbeitsorganisation

Example text

In der gegenwiirtigen Praxis bleibt ein noch so selbststiindig arbeitender Telearbeiter weisungsgebunden, er kann sich nur insoweit untemehmerisch verhalten, als ihm von anderer Seite die Freiriiume dazu eingeriiumt wurden, und eine vollige Freiheit der Arbeitsgestaltung ist durch den Wechsel zwischen betrieblichem und hiiuslichem Arbeitsplatz auch nicht gegeben. Verglichen mit der Diskussion, die Telearbeit in den 1980-er Jahren begleitet hat, stehen hier nicht mehr in Heimarbeit erbrachte standardisierte Tiitigkeiten bei geringer Qualifikation im Vordergrund, sondem (teil-)autonome Beschiiftigungen von Erwerbstiitigen, deren Qualifikationsniveau gut bzw.

SchlieBlich ist diese Arbeitsform nicht ftir alle betrieblichen Einsatzbereiche gleichermaBen geeignet. B. Texte, Datenbanken). B. ausschlieBlich physischer Transport von Dokumenten) widersprechen auch der urspriinglichen Idee einer Verkehrsreduktion. 13 Wollnik (1992) spricht infolgedessen von Telearbeit als Informationsarbeit. Diese Anforderung an den Leistungserstellungsprozess ist nicht immer erftillt, etwa dann nicht, wenn eine ausschlieBliche OfflineArbeit im hauslichen Umfeld erfolgt oder eine Online-Anbindung zur eigentlichen Untemehmenszentrale fehlt.

Auch Tabelle 2), wie ein Blick auf die Zusammensetzung der Belegschaft zeigt: Ein GroBteil der Mitarbeiter war weiblich, teilzeitbeschaftigt und freiberuflich. Das konnte bedeuten, dass noch weitere Beschaftigungen wahrgenommen wurden. Diese Triade kennzeichnet Entwicklungen in der Arbeitswelt, die sich in einer zunehmenden Erwerbstatigkeit von Frauen und einer wachsenden Bedeutung von Teilzeitarbeit bemerkbar machen. 20 Daneben besteht ein Trend zu kooperativen Organisationsstrukturen (im Sinne Vgl.

Download PDF sample

Rated 4.80 of 5 – based on 38 votes