German 10

Alkylantien, Fremdstoffmetabolismen, Cancerostase by Hermann M. Rauen PDF

By Hermann M. Rauen

Im olgenden wird ein Rechenscha tsbericht tiber die Expe rimentale gebnisse aus dem Forschungsvorhaben "Untersuchungen tiber molekulare Wirkungsmechanismen von Cancerostatica, tiber Behandlungen von Spattoxizitaten durch Cancerostatica, tiber Antidote gegen Alkylantien und tiber Fremdsto fmetabolismen" der O entlichkeit vorgelegt. Dieses Forschungsunternehmen wurde durch den Minister tir Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen, Landesamt ftir Forschung, in den Jahren 1968-1970 gefor dert. Hier tir sei ihm auch an dieser Stelle sehr gedankt. Das um angreiche Forschungsthema battle bereits vorher, au nur wenig schmalerer foundation, und zwar seit sechs Jahren, am Lau en, und wurde vor dem oben genannten Zeitpunkt durch den Krebs orschungs onds des Kultusministeriums des Landes Nordrhein-West alen untersttitzt, bis dieser aus verwaltungsokonomischen Grtinden an das Landesamt tir For schung tiberging. Die Arbeiten au diesem Gebiet sind auch noch nicht abgeschlossen. Sie werden durch meinen rtihe ren langjahrigen Mitarbeiter, dem jetzigen seasoned essor Dr. Klaus Nor pot h am Hygiene-Institut unserer Medizi nischen Fakultat, fortgeftihrt. Aus dieser Sachlage erscheint es motiviert, die wichtig sten der vor 1968-1970 erhaltenen Forschungsergebnisse in der Einleitung dem Hauptteil re erierend voranzustellen bzw. an geeigneten Positionen desselben einzuarbeiten.

Show description

Read or Download Alkylantien, Fremdstoffmetabolismen, Cancerostase PDF

Best german_10 books

Download PDF by By (author) Helmuth Strothmann: Standort als Wettbewerbsfaktor für einige Zweige der

Standort ALS Wettbewerbsfaktor Fur Einige Zweige Der Westdeutschen Textilindustrie

Alternierende Telearbeit: Akzeptanz und Perspektiven einer - download pdf or read online

Mit der vorliegenden Publikation wird ein Beitrag geleistet zur Diskussion um die Telearbeit in Deutschland. Im Zentrum stehen die Befunde des Forschungsprojekts "telearbeit und Zeitökonomie. Die Auswirkungen von Telearbeit auf die Gestaltung von Arbeit und Freizeit". Es geht um eine empirisch gestützte Bestimmung des Stellenwerts neuer Arbeitsmodelle, insbesondere der alternierenden Telearbeit, die den Beschäftigten die Integration des häuslichen Umfelds in die Erwerbsarbeit ermöglicht.

New PDF release: Das Kind von Europa: Zur Rezeption des Kaspar Hauser-Stoffes

Diese Studie weicht nur geringftigig von der im Jahre 1992 an der Universitat-Ge samthochschule Siegen eingereichten Dissertation abo Danken mochte ich an dieser Stelle all meinen Freunden und Bekannten, insbe sondere Prof. Dr. Peter Gendolla und Dr. Ursula Bohmer ffir ihre wohlwollende Begleitung und die stets anregende Kritik.

Additional info for Alkylantien, Fremdstoffmetabolismen, Cancerostase

Sample text

Die geprUften Diazo-Verbindungen reagierten unterschiedlich. Diazoessigsaureathylester konnte nur in Konzentrationen von o,S bis 1 mg nachgewiesen werden. Dagegen war der Nachweis fUr Diauracil ausserst empfindlich. Diese Verbindung zeigte als einzige keine Blaufarbung, sondern stellte sich bereits nach dem Erhitzen gelb-orange dar. Die Farbung wurde mit Piperidin noch intensiver und blieb im Gegensatz zu den anderen Farbungen stabil. Methylnitrosoharnstoff konnte offenbar auf Grund der Bildung von Diazomethan in Mengen von 10- 7 M erfasst werden.

U. ) g, 159 (1961) (16) Brock, N. u. -Forsch. M. -Forsch. M. u. Palla, H. -Forsch. M. Forsch. , Norpoth,K. u. -P. -Forsch. u. Schriewer,H. -Forsch. , Norpoth, K. u. Schriewer,H. Chem. 80,621 (1968) 49 II. Antidote gegen alkylierende Agentien. Vorbemerkung. Alle kUnftigen Forschungsarbeiten haben sich auf den in der Einleitung referierten, zeitlich frUher liegenden Untersuchungen und ihren Ergebnissen konsequent aufgebaut. Wie erwahnt, war deren Arbeitshypothese, dass durch Metabolisierung des Cyclophosphamids Uber einige noch unbekannte Zwischenstufen das Bis(2-chlorathyl)-amin freigesetzt wird, das dann spontan in 2-Chlorathyl-aziridin Ubergeht.

Rn -HeCle Cl·CH,·CH, 131 +H 0 Ire e -+ --... _ns_t_ru_k_t_u~ _ _ 1 o N 21 struktur sieh spontan bi1dende Bis(2-eh10rathy1)-amin geht zwei Reaktionen ein: Reaktion 1 ~tihrt dureh C1--Hetero1yse zum N-2-Ch10rathy1-aziridin, Reaktion 2 ergibt mit HCO J N-2-Ch10rathy1-oxazo1idon. N-2-Ch10rathy1-aziridin kann wieder in zwei Reaktionen eintreten: Reaktion J dureh ~tihrt 4 Hydrolyse zu 2-Ch10rathyl-2-hydroxyathy1amin und Reaktion ist eine erste A1ky1ierungsreaktion mit den summativ dureh A-H+ eharakterisierten alky1ierbaren Substanzen.

Download PDF sample

Rated 4.52 of 5 – based on 8 votes